Home Über uns Historie

Der Namen der Narrenzunft Mundinger Krütsköpf e.V. leitet sich von der Historie des Ortes Mundingen ab.
Da in Mundingen früher (18. und 19. Jarh.) viel Kraut (Krautkopf/ Krautköpfe) angebaut wurde, erhielt der Ort Mundingen und auch deren Bewohner von den Nachbargemeinden den Beinamen "Krütsköpf".
Daher war der Name bei der Gründung des Vereins schon klar. Es wurde nicht nur Kraut bzw. Krautköpfe angebaut sondern auch Hanf. Aber der Beinamen aus den Umlandgemeinden blieb bis Heute bei Krütsköpf.
(leider wird auch immer wieder Krützkopf, Krützköpf, Grützkopf geschrieben - ist aber alles Falsch!
Die einzig für uns richtige Schreibweise ist Krütskopf als einzelnen oder Krütsköpf für die Mundinger bzw. Verein)

 

  • 1992 Gründung der Narrenzunft mit 11 Mitgliedern im Gasthaus Stilzerfritz
  • 1994 Die Zunft zählt bereits 53 aktive Mitglieder
  • 1998 Erstmalige Veranstaltung eines Zunftabends in der Neumattenhalle Mundingen
  • 2004 Erstmalige Ausrichtung eines Nachtumzuges durch Mundingen
  • 2005 Die Zunft zählt 74 aktive und 58 passive Mitglieder
  • 2010 Gründungsmitglied beim Verband Europäische Narrenvereinigung Baden-Württemberg e.V.